Archiv für den Monat: Februar 2016

Kreisversammlung der Jungen Union Kassel-Land

Die Mitglieder der Jungen Union Kassel-Land kamen am vergangenen Freitag in der Kaufunger Gaststätte „Tresor“ zusammen, um ihre Kreisversammlung mit Kreisvorstandswahlen abzuhalten.Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern durfte die Kreis-JU den Bürgermeisterkandidaten der CDU Kaufungen Holger Rode, den Kreisvorsitzenden der CDU Kassel-Land Frank Williges und den Fraktionsvorsitzenden der CDU-Fraktion in Kaufungen Erwin Schmidt willkommen heißen. Nach der Eröffnung der Sitzung gab der Kreisvorsitzende Patrick Weilbach einen Abriss über das vergangene Geschäftsjahr, welches mit der Landratskandidatur Weilbachs begann und mit dem Kommunalwahlkampf endete. Im Anschluss an die Aussprache begannen die Vorstandswahlen unter der Leitung des zum Versammlungsleiter gewählten Holger Rode.

 

Kreisversammlung Junge Union Kassel-Land 2016 Weiterlesen

Louis Breuer, Jonas Wippermann und Christopher Savvas Christophi

Louis Breuer, Jonas Wippermann und Christopher Savvas Christophi

Am vergangenen Samstag informiete die Kaufunger JU am Kaufunger Handelshof über junge Kaufunger Themen. Am kommenden Samstag werden wir wieder für ihre Fragen und Belange ab 10 Uhr am Handelshof und EDEKA Markt zur Verfügung stehen.

„Herausforderungen durch Extremismus – wird die Gesellschaft radikaler?“

Unter dieser Leitfrage lud die CDU Kaufungen zu ihrer Veranstaltung mit der hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann MdL am Freitag den 12.02. in die Gaststätte „Tresor“ ein.

Die Justizministerin gab den zahlreich angereisten Gästen in ihrem zwanzig minütigen Vortrag einen Einblick in die aktuelle Flüchtlingssituation und deren aktuellen gesellschaftlichen Folgen. So sei man in Hessen weiterhin Herr der Lage und arbeite mit geeinten Kräften daran, dass es so bleibt. Des Weiteren verwies Sie auf die Gefahr der extremen politische Gruppierungen, die die zieloriente Arbeit in den kommunalen Parlamenten zu torpediern droht.

Unter den zahlreichen bereits erwähnten Gästen befanden sich auch einige aus den Reihen der JU, so nahmen neben Leonard Grabow, Paul Kleister und Adrian Grabow auch Marius Schmidt an der Veranstaltung teil.

Mülleimer und Bänke für den Lossestrand

Die Kaufunger JU suchte den renaturierten Losseabschnitt am Edeka-Markt auf. Schon seit nun mehr zwei Jahren kritisiert Sie die große Verschmutzung und die fehlenden Möglichkeiten zu verweilen und die Landschaft auf sich wirken zu lassen. Zwei Jahre später, ist die Situation immer noch unverändert.

Der Weg vom Parkplatz des EDEKA Marktes bis hin zum Losseufer ist nach wie vor mit Müll gesäumt. An der Losse ebenfalls: Müll soweit das Auge reicht. Die großen Steine, eigentlich beliebte und leider die einzigen Sitzmöglichkeiten, sind stark verschmutzt und zugemüllt. Aufgrund dieser Tatsachen halten wir Mülleimer in diesem Bereich für absolut Notwendig.

 

Mensch, Natur und unsere vierbeinigen Freunde würden dadurch, auch vor teils Spitzen Gegenständen, wie Bierflaschen und Scherben geschützt. Weitere, etwas Bequemere und somit für alle angenehmere, Sitzmöglichkeiten täten diesem Standort gut, denn dieses beliebte Gebiet in Kaufungen, sollte auch weiterhin beliebt bleiben.